Logo: Marathon Finanz AG
 
Private Krankenversicherung Berufsunfähigkeit Private Rente Rürup-Rente/ Basisrente Riester-Rente / Förderrente Fonds-Leben Kapital-Leben Risiko-Leben Betriebliche Altersvorsorge Alterseinkünftegesetz Unfallversicherung Privat-Haftpflicht Hausrat Wohngebäude Rechtsschutz Laufstrecken-Tipps Training Laufen & Ernährung Veranstaltungen Lauftreffs Laufen & Mehr Beratungsphilosophie Management & Mitarbeiter Partnerunternehmen Pressestimmen Kontakt
Betriebliche Altersvorsorge f¸r L‰ufer, Fitness- und Gesundheitsbewusste
Pensionszusage

Es gibt gute Gründe für eine betriebliche Altersversorgung. Aber jeder hat seinen eigenen Blickwinkel und seine eigene Motivation – so auch für die Einrichtung und Gestaltung eines betrieblichen Versorgungssystems.



Interesse ? Fragen ? Angebot anfordern ?
Schreiben Sie uns!. Wir helfen Ihnen gerne weiter - fair, individuell, kompetent!

Eine Pensionszusage eignet sich insbesondere zur Versorgung von F¸hrungskr‰ften und Gesch‰ftsf¸hrern. Die freie Gestaltung der Beitr‰ge und Leistungen ermˆglichen eine Versogung auf hohem Niveau. Das Besondere: Der steuerliche Effekt im Unternehmen tr‰gt zur Finanzierung der Leistungen bei.

Aufbau und Finanzierung
Die Pensionszusage ist ein unmittelbares, bilanzierungspflichtiges Versorgungs-versprechen eines Arbeitgebers an seine Mitarbeiter und dessen versorgungs-berechtigte Hinterbliebenen. Der Arbeitgeber verpflichtet sich, im Alter, Todesfall oder auch bei Berufsunfähigkeit des Arbeitnehmers Leistungen aus eigenem Betriebsvermögen zu erbringen. Zur planmäßigen Finanzierung der Versorgungs-leistungen wird die Zusage in der Regel durch eine Versicherung und/ oder Investmentfonds rückgedeckt. Bei optimaler Gestaltung des Modells fließt dem Arbeitgeber im Leistungsfall aus dem Rückdeckungskonzept genau die Liquidität zu, die benötigt wird, um das Versorgungsversprechen gegenüber seinem Mitarbeiter zu erfüllen. Die Finanzierung einer rückgedeckten Pensionszusage kann sowohl durch den Arbeitgeber als auch durch den Mitarbeiter im Wege des steuerfreien Gehaltsverzicht erfolgen.

Sicherung der Leistung
Scheidet ein Mitarbeiter vorzeitig aus dem Unternehmen aus, bleiben gesetzlich unverfallbare Versorgungsanwartschaften erhalten. Für den Fall der Insolvenz besteht eine Sicherungspflicht des Arbeitgebers über den Pensions-sicherungsverein. Für Versorgungsberechtigte, die nicht in den Schutzbereich der gesetzlichen Insolvenzsicherung fallen - wie z.B. beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer - kann der Insolvenzschutz durch Einräumung eines Pfandrechts an der bestehenden Rückdeckungsversicherung aufgebaut werden.


Die einzelnen Durchführungswege der Betrieblichen Altersvorsorge im Vergleich: PDF-Datei

  AKTUELL  
Infos und Kennzahlen zur Sozialversicherung und
Einkommensteuer 2019

Info-PDF hier!
  Informationsbroschüre  
Marathon Finanz AG - Infobroschüre Info-Broschüre der Marathon Finanz AG zum downloaden.
Download PDF
Interesse ? Fragen ? Angebot anfordern ?
Schreiben Sie uns!. Wir helfen Ihnen gerne weiter - fair, individuell, kompetent!